skip to main content

MITTEILUNG ZU BEWERBUNGSINFORMATIONEN

Aktualisierung: 24.05.2018

In dieser Mitteilung wird erläutert, wie Cargill persönliche Daten von Bewerbern behandelt und verarbeitet. Diese werden als "Bewerbungsinformationen" bezeichnet. Sie verfügen ggf. über bestimmte Rechte bezüglich der Bewerbungsinformationen. In dieser Mitteilung werden diese Rechte ebenfalls dargestellt.

Diese Mitteilung betrifft Bewerbungen, die über Cargills Karriere-Website übermittelt wurden, einschließlich über das Drittsystem Taleo, über Dritte, wie Personalvermittlungen, Stellenportale und andere Übertragungswege, wie z. B. per Post und E-Mail.

1. WELCHE BEWERBUNGSINFORMATIONEN WERDEN VON CARGILL ERFASST?

Cargill erfasst im Rahmen des Bewerbungsprozesses in der Regel lediglich Bewerbungsinformationen, die erforderlich sind, um Ihre Eignung für die Position, auf die Sie sich beworben haben, beurteilen zu können.  Dazu zählen die folgenden Kategorien:

  • Informationen zum Bewerber: Diese Informationen geben Aufschluss darüber, wer Sie sind und helfen uns, uns ein Bild über Ihre Fähigkeiten und Ihre Eignung für bestimmte Positionen zu machen. Diese Art von Informationen beinhaltet ggf. Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, das aktuelle Unternehmen, Informationen aus Ihrem Lebenslauf (z. B. berufliche Qualifikationen, bisheriger beruflicher Werdegang sowie persönliche Interessen und Erfahrungen), Informationen, die Sie über Ihre Konten bei sozialen Medien bzw. auf persönlichen Websites oder Konten veröffentlichen (z. B. LinkedIn oder Twitter), Informationen über die Art der Arbeit und Projekte, an denen Sie bisher beteiligt waren, und jedwede anderweitigen Informationen, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen.
  • Informationen zum Bewerbungsprozess: Diese Informationen werden im Zuge des Bewerbungsprozesses erfasst, wie z. B. Ihre Leistung im Assessment Center oder Bewerbungsgespräch sowie die von Ihren Referenzen bereitgestellten Informationen.
  • Informationen zu künftigen Möglichkeiten: Diese Informationen werden erfasst, um Sie im Hinblick auf künftige Jobangebote bei Cargill zu kontaktieren, wie beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Standort, Fachbereich und die Rollen und Positionen, für die Sie sich interessieren.
  • Informationen zur Karriere-Website: Diese Informationen beziehen sich auf Ihre Nutzung der Karriere-Website von Cargill, z. B. Ihre IP-Adresse. Sie werden ggf. mithilfe von Cookies oder ähnlichen Technologien erfasst. Nähere Informationen über die Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien durch Cargill finden Sie in der Online-Datenschutzmitteilung.
  • Persönliche Informationen über strafrechtliche Verurteilungen oder medizinische Daten werden lediglich verlangt, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Im Allgemeinen erhält Cargill Bewerbungsinformationen entweder (a) direkt von Ihnen (zum Beispiel durch die Bereitstellung von Informationen im Zuge Ihrer Bewerbung oder während des Bewerbungsverfahrens) oder (b) von Dritten (zum Beispiel von Personalvermittlungen). Cargill wird mitteilen, ob es sich bei den angeforderten Informationen um obligatorische oder um freiwillige Angaben handelt. Darüber hinaus erläutert Cargill auch die Konsequenzen, die folgen, sofern Sie sich entscheiden sollten, von Cargill als obligatorisch betrachtete Angaben nicht bereitzustellen. Unter Umständen kann dies bedeuten, dass Cargill Ihre Bewerbung nicht bearbeiten und somit nicht berücksichtigen kann. 

2. WOZU VERWENDET CARGILL DIE BEWERBUNGSINFORMATIONEN?

Die Hauptgründe für die Erfassung Ihrer Bewerbungsinformationen durch Cargill beinhalten u. a.:

  • Unterstützung und Bearbeitung Ihrer Bewerbung, zum Beispiel, damit Cargill beurteilen kann, ob Sie für eine bestimmte Stelle geeignet sind, um die Liste möglicher Bewerber einzugrenzen, sowie zur Überprüfung der Referenzen und beruflichen Qualifikationen, die vom Bewerber angegeben werden.
  • Verbesserung von Cargills Bewerbungsprozess, zum Beispiel, um sicherzustellen, dass die Karriere-Website benutzerfreundlich ist und angemessene sowie nützliche Informationen enthält.
  • Sicherheitsmanagement, zum Beispiel, um die Sicherheit der Standorte, Vermögenswerte, Anlagen, Informationen, Mitarbeiter und von sonstigem Personal von Cargill sicherzustellen.
  • Konformität mit Gesetzen und Regeln, wie z. B. die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und anderer rechtlicher oder steuerlicher Pflichten oder auch Informationen im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten oder internen Untersuchungen bzw. Audits sowie mit der Überwachung von Chancengleichheit.

Cargill prüft ggf. die von Ihnen bereitgestellten Bewerbungsinformationen und/oder erfasst persönliche Daten über Sie von Drittquellen, um die "Überprüfungen vor Neueinstellungen" optimal ausführen zu können. In einem solchen Fall:

  • Informieren wir Sie im Voraus darüber, welche Aspekte Ihrer Bewerbungsinformationen überprüft werden, einschließlich einer Erläuterung zur Art und Weise der Durchführung der Überprüfungen vor Neueinstellungen.
  • Werden Informationen über strafrechtliche Verurteilungen (sofern solche erfasst werden) und medizinische Daten nur aus offiziell zugelassenen Quellen und gemäß geltendem Recht erhoben.

Unter Umständen werden Sie in Übereinstimmung mit geltendem Recht vor Aufnahme des Beschäftigungsverhältnisses von Cargill zur Durchführung eines Drogen- und Alkoholtests gebeten.

Cargill verarbeitet Ihre Bewerbungsinformationen ausschließlich, soweit hierfür eine rechtliche Grundlage besteht. In der Regel soll die Auswertung Ihrer Bewerbungsinformationen die Entscheidung erleichtern, ob Cargill mit Ihnen ein Beschäftigungsverhältnis bzw. einen Arbeitsvertrag eingeht oder nicht. In anderen Fällen verarbeitet Cargill Ihre Bewerbungsinformationen, da Sie dieser zugestimmt haben. In diesem Fall können Sie Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Darüber hinaus nutzt Cargill Ihre Bewerbungsinformationen ggf. auch, um seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen oder weil ein berechtigtes Interesse seitens Cargill besteht (zum Beispiel, sofern es erforderlich ist, um die Bewerber ausreichend kennenzulernen, um ein effektives Bewerbungsverfahren bei Cargill sicherzustellen).

Cargill verarbeitet ggf. persönliche Daten bezüglich Geschlecht, Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit oder physischer bzw. mentaler Gesundheit, sofern eine solche Verarbeitung für die Einhaltung des örtlichen Rechts erforderlich ist und/oder benötigt wird, um die Einhaltung und Umsetzung der Chancengleichheit und Gleichbehandlung zu ermitteln bzw. zu überprüfen.

3. DIE DATENSCHUTZPRINZIPIEN VON CARGILL

Cargill beachtet die folgenden Prinzipien in Bezug auf Bewerbungsinformationen:

  • Wir behandeln die Informationen fair und gesetzeskonform.
  • Wir erheben die Informationen für einen bestimmten legitimen Geschäftszweck und verarbeiten sie in keiner Weise, die mit dieser Zweckbestimmung unvereinbar ist.
  • Wir verwenden Bewerbungsinformationen, die für den Zweck der Verarbeitung angemessen und relevant sind und nicht im Übermaß erhoben werden.
  • Wir sorgen dafür, dass die Informationen korrekt sind und, sofern erforderlich, aktualisiert werden.
  • Wir bewahren die Informationen in identifizierbarer Form höchstens so lange auf, wie für den Zweck ihrer Erhebung angemessen.
  • Wir schützen die Informationen mithilfe geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen vor versehentlicher oder gesetzeswidriger Zerstörung und vor versehentlichem/r Verlust, Veränderung, unbefugter Offenlegung oder Einsichtnahme.
  • Wir verarbeiten die Informationen unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte einer Person.

4. GEGENÜBER WEM WERDEN IHRE BEWERBUNGSINFORMATIONEN OFFENGELEGT

(a) Innerhalb von Cargill

Cargill gewährt nur Personen innerhalb des Unternehmens Zugriff auf Bewerbungsinformationen, für die diese Daten "unbedingt erforderlich sind". So erhalten beispielsweise bestimmte Personen innerhalb von Cargill Zugriff auf Ihre Bewerbungsinformationen, um Ihre Bewerbung bearbeiten und das Bewerbungsverfahren verwalten zu können (hierzu zählen ggf. Personen aus Cargills Talent Acquisition-Team oder Mitarbeiter, die im Falle einer erfolgreichen Bewerbung Ihre Vorgesetzten wären). Für ein globales Unternehmen, das über nationale Grenzen hinaus tätig ist, gibt es viele Situationen, in denen die Weitergabe Ihrer Daten an eine Cargill-Niederlassung in einem anderen Land "unbedingt erforderlich ist". Hierzu zählen auch Länder, in denen persönliche Daten nicht oder nur in geringerem Umfang rechtlich geschützt sind.

Cargill hat einen Rechtsmechanismus implementiert, der als "Binding Corporate Rules" bezeichnet wird und ein angemessenes Schutzniveau von Bewerbungsinformationen aus dem EWR bietet, wenn diese an ein anderes Cargill-Unternehmen übertragen werden.

(b) Außerhalb von Cargill

Cargill gibt Bewerbungsinformationen an autorisierte externe Dienstleister zur Durchführung und Verwaltung des Bewerbungsverfahrens weiter. So werden Ihre Bewerbungsinformationen ggf. von Cargill an solche Anbieter übermittelt, um eine Überprüfung und Verifizierung Ihrer Bewerbung und der bereitgestellten Informationen durchzuführen. Dies beinhaltet u. a. die Überprüfung Ihrer akademischen und beruflichen Qualifikationen.

Bitte beachten Sie, dass einige unserer externen Dienstleister möglicherweise Mitglieder des EU-US-Datenschutzschilds sind (siehe https://www.privacyshield.gov/list).). Darüber hinaus fordert Cargill, wo angemessen, von externen Dienstleistern, weitere Maßnahmen zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzniveaus personenbezogener Daten umzusetzen, die in Länder außerhalb des EWR übertragen werden.

Abgesehen von externen Dienstleistern legt Cargill Ihre Daten im Allgemeinen nur dann an Anbieter außerhalb von Cargill offen:

  • Wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind,
  • Bei einer Anfrage auf Rechtshilfe durch die Polizei oder eine andere Vollzugsbehörde,
  • Um im Rahmen eines Rechtsstreits mit einem Dritten Rechtsbeistand von unseren externen Rechtsanwälten zu erhalten.

5. WIE LANGE WERDEN IHRE BEWERBUNGSINFORMATIONEN VON CARGILL AUFBEWAHRT?

Cargill bewahrt Ihre Bewerbungsinformationen in Übereinstimmung mit unseren internen Aufbewahrungsrichtlinien und -verfahren auf. Sollte Ihre Bewerbung bei uns nicht erfolgreich sein (oder sollten Sie die Position ablehnen), wird Cargill Ihre Bewerbungsinformationen nicht länger aufbewahren, als es für das jeweilige Bewerbungsverfahren erforderlich ist; es sei denn, Sie stimmen einer anderen Dauer zu, um Cargill die Hinterlegung Ihrer Bewerbungsinformationen zur Kontaktaufnahme bei ggf. künftigen geeigneten Positionen zu ermöglichen.

6. WO SPEICHERT CARGILL IHRE BEWERBUNGSINFORMATIONEN?

Die Bewerbungsinformationen werden ggf. an einen Standort außerhalb deren Ursprungsland übertragen (einschließlich von EWR-Bewerbern, außerhalb des EWR) und damit in Ländern gespeichert, in denen keine oder nur geringere Datenschutzgesetze gelten. Sie werden ggf. auch von Mitarbeitern oder unseren Lieferanten in anderen Rechtssystemen verarbeitet, in denen keine oder nur geringere Datenschutzgesetze gelten.

Sofern Ihre Bewerbungsinformationen von Cargill übermittelt werden, ergreifen wir alle rechtlich erforderlichen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass geeignete Schutzmaßnahmen im Hinblick auf Ihre Bewerbungsinformationen umgesetzt werden und Ihre Angaben sicher und entsprechend der vorliegenden Mitteilung behandelt werden. Wenn Sie sich im EWR befinden, können Sie sich mit uns in Verbindung setzen und eine Kopie der Schutzmaßnahmen anzufordern, die von Cargill ergriffen werden, um in diesen Situationen Ihre Bewerbungsinformationen und Ihre Persönlichkeitsrechte zu schützen.

7. AUSÜBUNG IHRER RECHTE

Sie haben ggf. das Recht, auf die von Cargill zu Ihrer Person erfassten Bewerbungsinformationen zuzugreifen sowie diese berichtigen oder löschen zu lassen. Darüber hinaus sind Sie ggf. berechtigt, bestimmte Aspekte der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsinformationen abzulehnen oder einzuschränken und eine maschinenlesbare Kopie der Bewerbungsinformationen anzufordern, die Sie uns bereitgestellt haben.

Jede Anfrage in Bezug auf die Ausübung eines dieser Rechte wird von uns von Fall zu Fall geprüft. Unter Umständen ist Cargill nicht gesetzlich verpflichtet, Ihrer Anfrage nachzukommen, oder es bestehen entsprechende rechtliche Ausnahmen in den jeweils geltenden Datenschutzgesetzen.

Wenn Sie einen Fehler in Ihrer Bewerbung feststellen sollten, den Sie berichtigen möchten, oder Sie nähere Informationen über einen Bereich in dieser Mitteilung erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an das Global Privacy Office unter [email protected] oder

Global Privacy Office
[email protected]
Technology Governance, Risk & Control (TGRC)
9320 Excelsior Blvd
Hopkins MN 55343
USA

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Verarbeitung Ihrer Bewerbungsinformationen durch Cargill haben, setzen Sie sich bitte zunächst direkt mit uns in Verbindung. Sollten Sie anschließend noch immer unzufrieden sein, besteht ggf. die Möglichkeit, bei Ihrer nationalen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzureichen.